Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Wimmis – das Dorf am Niesen

Wimmis – das Dorf am Niesen

Strassennetz

Strassen sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Mobilität ist Grundvoraussetzung für das Funktionieren unserer Wirtschaft, aber auch für die Gestaltung unserer Freizeit. Jeder Ort muss jederzeit durch Jederman möglichst schnell, möglichst günstig und möglichst bequem erreichbar sein. Der Staat hat ungeachtet aller Schwierigkeiten dafür zu sorgen, dass dies möglich ist - jedenfalls ist das die Erwartung der Bevölkerung.

In der Tat, das Angebot des öffentlichen und privaten Verkehrs in der Schweiz darf sich sehen lassen. Während der öffentliche Verkehr weitgehend Sache des Kantons ist, tragen die Gemeinden im Bereich des privaten Verkehrs einen grossen Teil der Verantwortung (und der Kosten). Die Gemeinde hat die Aufgabe, das Gemeindestrassennetz zu betreiben und zu unterhalten. Dies sind alle Verkehrswege mit Ausnahme der National- und Kantonsstrassen. Gemäss Erhebung aus dem Jahr 2005 handelt es sich um:

Gemeindestrassen 1. und 2. Klasse   9.193 Km
Gemeindestrassen 3. Klasse 23.968 Km
Velorouten   0.387 Km
Wanderwege 34.929 Km
  68.477 Km


Das Gemeindestrassennetz liegt im Verantwortungsbereich der Kommission für Gemeindebetriebe, der Bauverwaltung und des Werkhofes. Während von Frühling bis Herbst Strassenunterhalt und Strassenreinigung angesagt sind, hat in der kalten Jahreszeit der Winterdienst Priorität. Alle Verkehrswege jederzeit in einwandfreiem Zustand zu halten, stellt dabei die grösste Herausforderung dar. Die Kapazität des Werkhofes kann aus Kostengründen nicht auf Ausnahmesituationen ausgelegt werden. Gerade bei lang anhaltendem starken Schneefall ist daher mit gewissen Einschränkungen zu rechnen.

Gemeindebetriebe
Sandro.JPG Schneeraeumung2009.jpg Winter_2008_2009.jpg
Winterdienst2009.jpg